Ginkgo biloba

Der Ginkgobaum ist sehr robust und widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse und Krankheiten. Er ist winterhart und wächst auch gut in Deutschland. Er stellt keine besonderen Ansprüche an Standort oder Boden. Seine Blattform ist markant und einzigartig und wirkt auch wegen seiner etwas bizarren Wuchsform sehr dekorativ. Auch seine sehr gelbe Herbstfärbung setzt in ihrem Garten Akzente. Auch als Bonsai ist der Ginkgo gut geeignet und beliebt. Wegen seiner vielen Wirkstoffkombinationen findet Ginkgo auch in der Medizin immer mehr Beliebtheit. Insbesondere seine positive Wirkung bei Durchblutungsstörungen wird geschätzt. 

Fächerblattbaum, Goethebaum, Mädchenhaarbaum, Elefantenohrbaum, Entenfußbaum, chinesischer Tempelbaum, Großvater-Enkel-Baum. Der Ginkgo ist der Baum des Jahrtausends. Zurecht, denn er ist ein lebendes Fossil, ein besonderer Urweltbaum. Er bildet das Zwischenglied zwischen den Nadel- und Laubbäumen. Den Ginkgo, der vor der letzten Eiszeit noch in ganz Europa verbreitet war, findet man heute in seinem natürlichen Bestand nur noch in China

.

 

Die Bambusoase